Was tun, wenn es am Gardasee regnet?

Sie sind bereit und haben alle Details für Ihren lang erwarteten Urlaub am Gardasee geplant. Vor Ort ist alles wunderschön, doch eines Morgens müssen Sie überrascht feststellen, dass es regnet und Ihre gesamte Planung buchstäblich ins Wasser fallt. Schlechtwetter ist im Urlaub nicht gerade willkommen, aber am Gardasee braucht man deshalb noch lange nicht verzweifeln! Hier gibt es auch bei Regen viel zu sehen und zu unternehmen.

Kultur, Kunst, Geschichte


Was einem bei Regen sicherlich zuerst in den Sinn kommt, ist ein Besuch in einem der vielen Museen am Gardasee, zum Beispiel im Nicolis-Museum für Autos, Technik und Mechanik, im Apponale-Turm in Riva del Garda, im Turm von San Martino della Battaglia und dem angrenzenden Museum von Solferino oder im Museum für Fischerei und See-Traditionen in Peschiera. Des Weiteren gibt es das Museum für antike Handwerkskunst in der Scaligerburg von Torri del Benaco, das "Museo dell’Alto Garda" (MAG) in Riva del Garda und nur ein paar km weiter, in Rovereto, das interessante MART (Museum zeitgenössischer und moderner Kunst von Trient und Rovereto).

Regionale Küche und Weine


Wer die kulinarischen Traditionen des Gardasees kennenlernen möchte, dem seien das Olivenölmuseum in Cisano (Bardolino) mit seinen antiken Maschinen und Geräten und das Weinmuseum in der Kellerei von Zeni empfohlen. Weinliebhaber können außerdem Weingüter besuchen, zum Beispiel Allegrini im Valpolicella-Gebiet, die Masi Wine Experience hautnah erleben oder an einer Weinprobe auf dem Zeni-Gut in Bardolino teilnehmen.

Erholung


Wenn Sie trotz schlechten Wetters nicht auf den Sprung ins Wasser verzichten möchten, besuchen Sie einfach ein Thermalbad. Eines der bekanntesten Thermalzentren am Gardasee ist sicherlich das Aquaria in Sirmione. Einige Alternativen, die sich am Ostufer befinden, sind der Thermalpark Parco Villa dei Cedri in Colà di Lazise, sowie das Aquardens und die Villa Quaranta im Valpolicella oder das Thermalzentrum im Hotel Caesius, in dem Sie alle positiven Eigenschaften des Thermalwassers von Bardolino für sich nutzen können.

Shopping


Schlechtwetter und Shopping gehen Hand in Hand. Und wenn es dann in der Umgebung auch noch Einkaufszentren gibt, umso besser! Shoppen kann man im "Il Leone" in Lonato, vor den Toren von Desenzano del Garda, mit dem Auto oder von einigen Orten am südlichen Gardasee sogar mit einem kostenlosen Shuttlebus erreichbar, oder im Le Vele in Desenzano. Andere Shoppingzentren für Regentage sind das Grande Mela Shoppingland in Lugagnano di Sona, das auch ein Kino und 20 Bowlingpisten beherbergt, das Grand’Affi Shopping Center an der Autobahnausfahrt Affi, oder das neue Adigeo-Einkaufszentrum in Verona.

Sport


Hervorragende Nachrichten auch für alle Sportliebhaber, die sich im Climbing Stadium von Arco mit einer spektakulären überdachten Kletterwand vor dem Monto Colodri ans Klettern wagen können. Oder im King Rock in Verona, das außerdem Boulderzonen, einen Kinderkletterbereich und eine Rutsche bietet. Wer sich lieber fahrend austobt, kann dies auf der Indoor-Kartbahn in Affi tun.

Spaß & Unterhaltung


Wenn Sie einfach nur Spaß haben wollen, besonders wenn Sie mit Kindern vor Ort sind, empfehlen wir einen Besuch im Reptilienhaus Reptiland, der Galerie der Naturwissenschaften in Riva del Garda. Oder Sie tauchen in die Unterwasserwelt des Aquariums Gardaland SeaLife ein. Für ein lustiges, überdachtes Abendessen mit Show ist das Medieval Times in Lazise perfekt: hier wird Ihr Essen serviert, während Sie einem spannenden Ritterturnier beiwohnen.

Mit diesen Tipps sind Sie perfekt vorbereitet und können einen scheinbar langweiligen Regentag in einen wunderschönen Urlaubstag verwandeln.