Winter
Fang das beste Angebot

Im Winter, vor allem zur Weihnachtszeit, wird der Gardasee dank seiner bekannten Weihnachtsmärkte, zahlreichen Eislaufbahnen und Weihnachtskrippen in den Dörfern und sogar unter Wasser zu einer Pracht an Lichtern, Farben und Dekorationen,
Es ist die perfekte Jahreszeit für einen Besuch im Thermalbad, um sich an der frischen Luft im angenehm warmen Wasser von mindestens 30 Grad ausgiebig zu entspannen.

Auch Bergliebhaber zieht es im Winter an den Gardasee. Der Monte Baldo erweist sich als optimal, um spektakuläre Ausblicke beim Skifahren, Snowboarden und Schneeschuhlaufen, abseits der überfüllten, großen Wintersportresorts zu genießen.
Auf dem Monte Baldo finden Sie Skilifte, zwei Hauptpisten, eine rote und eine schwarze, und andere leichtere Pisten mit Skischulen, die Spaß für Familien und weniger erfahrene Skifahrer bieten. All das mit einem herrlichen Blick auf den Gardasee, der unvergessliche Erlebnisse bietet.

Die Weihnachtsmärkte schaffen eine magische Atmosphäre am See. Bardolino ist jedes Jahr Gastgeber der Veranstaltung "Natale dal Sei al Sei" ("Vom Sechsten bis zum Sechsten").
Für 44 Tage finden Spiele, Shows und Konzerte statt und das historische Zentrum wird zu einer Szenografie eines Weihnachtsmärchens mit magischen Lichtern und Farben, Weihnachtsdekorationen und Ständen, die lokale Produkte verkaufen.
Am Seeufer bieten Dutzende von Unternehmen ihre Produkte an: traditionelle Köstlichkeiten und Weine, lokales Kunsthandwerk und handgefertigte Weihnachtsartikel. Am Ende der Stände befindet sich ein großes, beheiztes, transparentes Iglu, in dem man sich bei heißen Getränken mit Blick auf die daneben liegende Eisbahn aufwärmen kann.
Die Festbeleuchtung der Gassen in der Innenstadt führt die Besucher zur Krippenausstellung in der Kirche San Severo und im Sala della Disciplina in Borgo Garibaldi.
Während der Veranstaltung "Natale dal Sei al Sei" gibt es etwa 60 Nebenveranstaltungen: geführte Verkostungen vom Radicchio-Konsortium Verona, einen Schokoladenmarkt, Konzerte der Bardolino Philharmonie und mehr.

In Garda bietet das "Natale tra gli olivi" ("Weihnachten unter Olivenbäumen") ein Festzelt für Veranstaltungen, gastronomische Themenabende, eine lebensgroße Weihnachtskrippe, Theateraufführungen, musikalische Darbietungen und eine Reihe von Initiativen für Jung und Alt. Dank dieser Veranstaltung ist Garda auch im Winter eine Touristenattraktion.
Den Besuchern wird eine einzigartige Atmosphäre eines originellen Weihnachtsfestes in einer Wasser- und Olivenhainlandschaft geboten.

Der Winter eignet sich natürlich auch hervorragend für Besuche in den Museen, die zahlreich im Gardasee-Hinterland vorhanden sind. In Cisano beispielsweise, einem Ortsteil von Bardolino, liegt das Ölmuseum. Das Ende der 80er Jahre eingeweihte Museum verzeichnet im Schnitt 50.000 Besucher pro Jahr. Es nimmt die Anwesenden mit auf eine Entdeckungsreise in die Geschichte des Olivenanbaus im Mittelmeerraum von der Antike bis zur heutigen Zeit, sowie der Maschinen für Olivenernte und Olivenölproduktion aus dem 18. Jahrhundert.
Das Museum wird durch eine Verkaufsstelle vervollständigt, in der Produkte aus der Ölfabrik Cisano und vom Gardasee erworben werden können: Olivenöl, Essig, Grappa, Branntwein, Wein und Kosmetika aus natürlichen Extrakten.

Ein weiteres Museum in Bardolino ist das Weinmuseum in der Kellerei Cantina Fratelli Zeni in der Via Costabella. Es ist in mehrere Abschnitte unterteilt, die je einen anderen Aspekt der Weinproduktion zeigen - angefangen beim Weinbau bis hin zur Abfüllung des Weins.