Celeste Bianchi - Radtour

Eine Reise in die prachtvolle und harmonische Landschaft des Gardasees.
Eine Strecke von 98 Kilometern, auf der Sie mit Kopf und Herz in die Schönheit des Landes eintauchen, während Sie durch sanfte Hügel und Ebenen in der Umgebung des Gardasees radeln. Bei dieser Tour treffen Qualität und ökologische Nachhaltigkeit aufeinander und schaffen die Basis für einen verantwortungsvollen Tourismus, der fortschrittlichste Technologien nutzt, um die einzigartige Schönheit und Naturkulisse des Gardasees aufzuzeigen.
Die "Celeste Bianchi - Radtour" ist ein übergreifendes Projekt, das das Firmennetzwerk Verona Garda Bike und den Kulthersteller Bianchi, eine der führenden Marken auf dem internationalen Fahrradmarkt, zusammenbringt.

Die neun Unternehmen von Verona Garda Bike kommen aus verschiedenen Sektoren des Tourismus und der Wein- und Lebensmittelbranche: Europlan Spa, Bellatrix Srl, Lamacart Spa con il Museo Nicolis, Turri Fratelli Srl, Masi, Gardaland, Parco Natura Viva, Parco Giardino Sigurtà und Parco Acquatico Cavour. Das Veroneser Netzwerk wurde 2012 auf Initiative dieser neun Firmen ins Leben gerufen. Es entstand mit Unterstützung der Arbeitgeberorganisation Confindustria Verona, dem Konsortium Coverfil, der Provinz Verona, der Lokalregierung, der einschlägigen Verbände und der Handelskammer.

Es ist eine Vereinigung unterschiedlicher Dienstleister mit einer gemeinsamen Zielsetzung, die Touristen ein aufregendes und außergewöhnliches Erlebnis bietet.
Es besteht sogar die Möglichkeit Fahrräder mit automatischer Tretunterstützung, also E-Bikes zu nutzen, um sich ohne übertriebene Anstrengung fortzubewegen und in Ruhe das herrliche Gebiet des Gardasees genießen zu können.
Die Celeste Bianchi- Tour ist für jedermann gedacht und führt auf kaum befahrenen Strecken und Radwegen entlang. Nachhaltige Mobilität rückt somit dank einer Sportkultur in den Mittelpunkt von Tourismus. Garba, ein Verein von Freiwilligen, der Projekte für Mountainbiking und Radfahren fördert, hat sich um den gesamten Prozess der Genehmigung, Verwaltung und Instandhaltungsarbeiten der Route gekümmert, so dass Fahrradtouristen die Natur, die Geschichte, lokale Spezialitäten und vor allem die traumhafte Landschaft in aller Sicherheit entdecken können.

Die touristische Radroute startet in Bardolino und schlängelt sich über 98 km mit einem Höhenunterschied von 520 m an den schönsten und sehenswertesten Stellen des unteren Gardasees in der Provinz Verona entlang. Auf der Strecke befindet sich ein dichtes Netzwerk von Dienstleistern, die die Radfahrer gern willkommen heißen: Museen, Bauernhöfe, Hotels, Ferienwohnungen, Residence, Resorts, Golfclubs, Vergnügungs-, Natur- und Wasserparks, wobei jeder Partner mit einer Ladestation für die Batterie des Fahrrads ausgestattet ist.

Die Etappen der "Celeste Bianchi - Radtour" (alle mit Ladestationen ausgestattet):